Leistungen Physiotherapie

 

Physiotherapie bildet den Oberbegriff für die Krankengymnastik und die physikalischen Therapie. Sie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten, die bei der physiotherapeutischen Untersuchung festgestellt werden. Als natürliches Heilverfahren nutzt die Physiotherapie natürliche Anpassungsmechanismen des Körpers, um Störungen körperlicher Funktionen gezielt zu behandeln oder als Maßnahme in der Gesundheitsvorsorge diese zu vermeiden.

Das Konzept nach Vojta oder Bobath findet bei neurologischen Erkrankungen aller Art Anwendung. Der Begriff »neuro« bedeutet, dass es sich dabei um Krankheitsbilder handelt, bei denen Nerven betroffen sind. Ziel der Therapie ist es, die Vitalfunktionen zu erhalten, sowie aus den Erkrankungen bedingte Folgeschäden so weit es geht zu vermeiden, um dem Patienten eine maximale Selbstständigkeit im Alltag zu ermöglichen.

Die Therapie nach Vojta wird in Rückenlage, Seitlage und Bauchlage durchgeführt. Durch gezielten Reiz an bestimmten Auslösezonen an Extremitäten und Rumpf werden die natürlichen Unterstützungspunkte des Körpers stimuliert und die automatischen motorischen Basismuster, wie das Reflexkriechen und das Reflexumdrehen, ausgelöst. Dabei kommt es weniger zu einer wirklichen Bewegung, sondern zu einer intensiven, komplexen, koordinierten Aktivierung der benötigten Muskulatur.

Das Bobath Konzept stellt das motorische Handeln in den Mittelpunkt. Im Gegensatz zur Behandlung nach Vojta werden dabei alle Bewegungen im Zusammenspiel mit dem Patienten ausgeführt. Es wird hemmend auf fehlerhafte Bewegungsmuster eingewirkt und es werden funktionelle Bewegungsmuster angebahnt, sowie spezielle Bewegungen eingeleitet, indem die gesamte Koordination des Bewegungs-ablaufes verbessert wird.