Ergotherapie

Diese Therapie geht davon aus dass Aktiv-Sein heilende Wirkung hat, wenn Aktivitäten für Personen gezielt ausgewählt werden.
Die Handlungsfähigkeit im Alltag steht immer im Zentrum der Ergotherapie.
Die Ergotherapie geht davon aus, dass „tätig sein“ ein menschliches Grundbedürfnis ist und das eine gezielt eingesetzte Tätigkeit gesundheitsfördernde und therapeutische Wirkung hat.
Egotherapie begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Die ihre Handlungsfähigkeit erweitern möchten.

Indikationen

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Probleme der grob und Feinmotorik
  • Schwierigkeiten bei sozioemotionalen Fertigkeiten
  • Sensibilitätsstörungen
  • Verbesserung von Alltagsfähigkeiten auch in Verbindung von Hilfsmitteln
  • Verbesserung der Lebensqualität bedingt durch Erkrankung, Verletzung oder Behinderung
  • Training des Gehirns und dadurch Verbesserung der Aufmerksamkeit
  • Verbesserung künstlerischer, manueller geistiger Fähigkeiten
  • Integration ins gesellschaftliche Leben