Manuelle Therapie

Sie beschäftigt sich mit der Wiederherstellung der Beweglichkeit von Gelenken, die in Form und Zusammensetzung intakt sind, deren Funktion jedoch gestört sind.
Funktionsstörungen wie eingeschränkte Beweglichkeit (Blockierung) der Wirbelsäule und der Gelenke, Faszien und Muskeln sind Zielpunkte der manuellen Medizin.

Diagnostik und Therapie beruhen auf biomechanischen und neurophysiologischen Prinzipien und erfolgen unter präventiver, kurativer und rehabilativer  Zielsetzung mit der Hand.

Indikationen, Symptome und Beschwerden

  • Bewegungseinschränkungen
  • Dysphagie (Schluck Beschwerden)
  • Hörstörungen
  • Insomnie (Schlafstörungen)
  • Nacken– Kopfschmerzen
  • Schweißausbrüche
  • Schmerzen im Rücken, Gelenke und Muskeln
  • Sehstörungen
  • Taubheitsgefühl „kribbeln“
  • Tinitus (Ohrgeräusche)
  • Verspannungen
  • Schwindel

Kontraindikation

  • Entzündliche Prozesse
  • destroierende Prozesse
  • Traumen mit Verletzung anatomischeer Strukturen
  • schwere Form der Osteoporose
  • degenerative Veränderungen
  • Verdacht auf Erkrankungen oder Anomalien der 17. vertebralis
  • C 17